Skip to content

Erneuerbare Energien Gesetz

Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG)

Das Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) bildet seit April 2000 die Grundlage für den Ausbau Erneuerbarer Energien in Deutschland. Viele darin enthaltene Regelungen sind also auch für die Offshore-Windenergie relevant. Bis zum Inkrafttreten des Windenergie-auf-See-Gesetzes (WindSeeG) in 2017, regelte das EEG u.a. die Einspeisevergütung für grünen Strom aus Offshore-Windenergieanlagen.

Wasserstoffproduktion muss durch EE-Zubau flankiert werden

Die geplante Kapazität der Elektrolyseure muss durch einen entsprechenden zusätzlichen Zubau erneuerbarer Energien flankiert werden. Die Auffassung des BMWi, bilaterale Stromverträge (PPA) seien in der Praxis nicht umsetzbar, teilen wir nicht. Im Gegenteil: PPAs wären ein einfaches und vielfach erprobtes Instrument, um die grüne Eigenschaft und Systemdienlichkeit des grünen Wasserstoffs nachzuweisen.
weiterlesen

BWO-Statement zum Monitoringbericht der BNetzA

„Wir sehen jetzt die Auswirkungen von politischen Fehlern, restriktiven Vorgaben bei der Netzplanung und Akzeptanzproblemen", sagt Stefan Thimm.
weiterlesen

BNetzA erkennt Herausforderungen des Offshore-Einsatzes an

„Wir begrüßen die Entscheidung der Bundesnetzagentur, die Frist zur Umrüstung auf bedarfsgesteuerte Nachtkennzeichnung für Windenergieanlagen auf See bis zum 31.12.2023 zu verlängern", sagt BWO-Geschäftsführer Stefan Thimm.
weiterlesen

Annahmen zum Strombedarf müssen dringend korrigiert werden

„Die Verankerung der neuen Klimaziele ist ein wichtiger Schritt. Allerdings muss die Bundesregierung ihre Annahmen zum zukünftigen Strombedarf dringend nach oben korrigieren", gibt Stefan Thimm, BWO-Geschäftsführer zu bedenken.
weiterlesen

BWO: Mittelfristprognose ernüchternd aber nicht überraschend

„Das Ergebnis der Mittelfristprognose ist ernüchternd, aber leider nicht überraschend“, sagt Stefan Thimm, BWO-Geschäftsführer.
weiterlesen

EEG-Novelle schafft Planungssicherheit – Andere Unsicherheiten bleiben

„Klare Ausbaupfade sind wichtig und schaffen Planungssicherheit für Erzeuger und Verbraucher grünen Stroms. Wir begrüßen deshalb den Kurs der Bundesregierung", kommentiert Stefan Thimm, Geschäftsführer des Bundesverbands der Windparkbetreiber Offshore e.V. die Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG).
weiterlesen

„20 Jahre EEG, 10 Jahre Offshore-Windenergie – was nun?“

Wie müssen die Rahmenbedingungen für Offshore-Windparks angepasst werden, damit die Ausbauziele kosteneffizient umgesetzt werden können? Dieser Frage der ging 1. Online-Frühstückstalk des BWO auf den Grund.
weiterlesen

EEG anpassen: BWO veröffentlicht Handlungsempfehlungen für Windenergie auf See

Im Rahmen einer Online-Pressekonferenz am heutigen Vormittag stellte Stefan Thimm, Geschäftsführer des Bundesverbands der Windparkbetreiber Offshore e.V. (BWO), die „BWO-Handlungsempfehlungen für den gesetzlichen Rahmen von Windenergie auf See“ vor.
weiterlesen

Große Koalition erhöht Ausbauziele für Offshore: Windparkbetreiber sehen das ambivalent

von der Öffentlichkeit fast unbemerkt haben die Fraktionen von CDU/CSU und SPD im sogenannten Energiesammelgesetz eine Erhöhung der Ausbauzahlen für die Offshore-Windenergie zum Jahr 2030 ins Spiel gebracht. ugleich kritisiert der BWO aber den konkreten Vorschlag der Regierungsfraktionen.
weiterlesen

Aufruf Windenergie auf der Branchen-Leitmesse in Hamburg

Norddeutschen Bundesländer haben gemeinsam mit Branchenvertretern auf der WindEnergy in Hamburg den ‚Aufruf Windenergie‘ unterzeichnet. Darin fordern sie von der Bundesregierung dringende energiepolitische Weichenstellungen ein.
weiterlesen