Skip to content

Auktion Ausschreibung

Wettbewerb.Kosteneffizienz.Nachhaltigkeit 

Ausschreibungen

Seit 2017 wird der nach dem EEG „anzulegende Wert“ für Strom aus Windenergieanlagen auf See durch Ausschreibungen ermittelt. Hier finden Sie alle Informationen zum Ausschreibungsverfahren, zu Ergebnissen und zu (geplanten) Gesetzesänderungen.

Beschleunigung der Genehmigungsverfahren setzt richtiges Signal an die Branche

Pressemitteilung zu dem von der Bundesregierung Änderungen beim Raumordnungsgesetz zur Beschleunigung des Ausbauverfahrens bei Windkraft Offshore
weiterlesen

Offshore-Ausschreibung der Bundesnetzagentur

Statement von Stefan Thimm zu Ausschreibung der Bundesnetzagentur zur Offshore-Windenergie
weiterlesen

Stellungnahme zu den Eckpunkten der Bundesnetzagentur zur Ausgestaltung eines dynamischen Gebotsverfahrens

Zusammenfassung Die Höhe der Gebotsstufen sind mit 150.000 € pro MW und pro Gebotsrunde deutlich zu
weiterlesen

WindSeeG-Novelle lässt Luft nach oben

Im Rahmen der Verbändekonsultation hat der BWO eine Stellungnahme zum vorliegenden Gesetzesentwurf abgegeben. Neben dem Auktionsdesign werden hier auch Themen wie die Netzanbindung, Realisierungsfristen und Rückbau adressiert.
weiterlesen

Dreimal Null – Bundesnetzagentur veröffentlicht Offshore-Ausschreibungsergebnisse 2021

Das Losverfahren ist kein sinnvolles regulatorisches Zuteilungssystem, weil es die wettbewerbliche Vergabe in eine reine Lotterie verwandelt. Leider hat es die Bundesregierung bei der letztjährigen Reform des Ausschreibungsdesigns versäumt, Differenzverträge (eng. Contracts for Difference, CfD) einzuführen. Diese haben sich in anderen Ländern bereits bewährt und würden die mit den 0-Cent-Geboten einhergehende Lotterie von vornerein ausschließen.
weiterlesen

BWO: Offshore-Ausbau nimmt endlich wieder Fahrt auf

Mit der heute gestarteten Ausschreibungsrunde 2021 nimmt der Ausbau der Offshore-Windenergie in Deutschland endlich wieder Fahrt auf. Das ist nach der langen Pause ein wichtiger Impuls für die Branche. Jetzt heißt es alle Hebel in Bewegung setzen, die Ausbaulücke schnellstmöglich überwinden und den Zubau verstetigen.
weiterlesen

Europäischer Offshore-Aufschwung und deutscher Stillstand

"Den Anschluss an den europäischen Offshore-Aufschwung nicht verapssen" – BWO-Geschäftsführer, Sefan Thimm kommentiert die aktuellen Ausbau- und Investitionszahlen von WIndEurope.
weiterlesen

Änderung des WindSeeG allein reicht nicht

„Die Änderung des Windenergie-auf-See-Gesetzes ist ein wichtiger Meilenstein für den weiteren Ausbau der Offshore-Windenergie in Deutschland. Das allein reicht aber nicht", so Stefan Thimm, BWO-Geschäftsführer.
weiterlesen

Einigung beim Wind-auf-See-Gesetz

“Die heutige Einigung beim WindSeeG ist ein großer Schritt in die richtige Richtung", sagt Stefan Thimm, Geschäftsführer des BWO. Beim Finanzierungsmodell bestehe jedoch noch Diskussionsbedarf.
weiterlesen

Was sind Differenzverträge (CFD) und wofür sind sie gut?

Differenzverträge (CFD) reduzieren Investitionsrisiken und damit die Finanzierungskosten von Offshore-Windprojekten. Wie genau?
weiterlesen