BWO: Rege Offshore-Bautätigkeit zum Ende der 20er Jahre

17. März 2021

„Der Bericht der Bundesregierung zeigt, dass die Politik erkannt hat, welche zentrale Rolle die Offshore-Windenergie im künftigen Energiesystem spielen wird. Nicht zuletzt aufgrund neuer gesetzlicher Ziele besteht Hoffnung auf eine rege Bautätigkeit am Ende der 20er Jahre. Offene Fragen und Handlungsbedarf sehen wir aber vor allem bei der europäischen Rahmensetzung für grenzüberschreitende Projekte und für die Gewinnung von grünem Wasserstoff auf See. Darüber hinaus muss nach wie vor geklärt werden, wie viel Offshore-Windenergie Deutschland langfristig erzeugen kann.“
(Stefan Thimm, Geschäftsführer des Bundesverbands der Windparkbetreiber Offshore e.V.)

Hintergrund:

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat heute den „Bericht über die Entwicklung und Zukunftsperspektiven der maritimen Wirtschaft in Deutschland“ veröffentlicht. Dieser adressiert auch Fragen der Offshore-Windenergie in Deutschland. Das vollständige Dokument finden Sie hier.

Über den Bundesverband der Windparkbetreiber Offshore e.V.

Der Bundesverband der Windparkbetreiber Offshore (BWO e.V.) ist der Bundesverband aller Unternehmen, die in der deutschen Nord- und Ostsee Windparks planen, errichten und betreiben. Damit bündelt der BWO die Kraft und das Know-how für eine erfolgreiche Energiewende in Deutschland und Europa.

Ansprechpartner/in:

Lena Botter

Managerin Kommunikation

Telefon: +49 (30) 28 444 650
Email: l.botter@bwo-offshorewind.de

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Kommentare
Alle Kommentare ansehen