Presseinformationen

Klima- und Naturschutz gemeinsam denken

Damit die Energiewende erfolgreich gelingen kann, ist es sehr wichtig Klima- und Naturschutz gemeinsam zu denken. Ziel unseres Beitritts zur OCEaN ist es, gemeinsam mit anderen Stakeholdern herauszufinden, wie der Ausbau der Offshore-Windenergie besser mit Naturschutz und gesunden Meeresökosystemen gelingen kann und unsere Erfahrungen mit unseren europäischen Partnern zu teilen.

Kein Ausbau der Offshore-Windenergie im ersten Halbjahr 2021 – jetzt Fachkräfte halten und gleichmäßige Auslastung ermöglichen

Erstmals seit mehr als zehn Jahren wird in diesem Jahr in Deutschland kein Zubau bei der Windenergie auf See stattfinden. Diese Ausbaulücke ist nicht der Ausdruck mangelnden Interesses von Investoren oder fehlender Kraft der Industrie, sondern eine Folge von politischen Entscheidungen, deren Auswir-kungen für die Offshore-Windindustrie in Deutschland nun sichtbar werden.

BWO: enorme Chancen für die Wirtschaft durch das Fit for 55 Package der EU

„Die EU-Kommission hat heute mit dem Fit for 55 Package einen wichtigen Impuls gegeben, um die Wirtschaft nach der Corona-Pandemie wieder anzukurbeln und gleichzeitig die EU in Richtung der Klimaziele von Paris zu entwickeln. Je eher mit der notwendigen Transformation der Wirtschaft begonnen wird, umso besser ist das – für die Wirtschaft und für das Klima. Um die Klimaziele zu erreichen, benötigen wir mehr grünen Strom, mehr grünen Wasserstoff und auch mehr grenzüberschreitende Kooperationen. Gerade bei Großprojekten wie Offshore-Windparks und den dazugehörigen Netzen sehen wir immer wieder, dass eine gemeinsame Planung und Rahmen für Effizienz sorgt.“ (Stefan Thimm, Geschäftsführer BWO e.V.)

Maritime Raumordnung: Erfordernisse des Klimaschutzes angemessen berücksichtigt

„Wir begrüßen es außerordentlich, dass im Planentwurf des BSH erstmals die herausragende Bedeutung der Windenergie auf See zum Erreichen der nationalen, europäischen sowie globalen Klimaschutzziele gewürdigt und festgehalten wird“

BWO begrüßt energiepolitische Beschlüsse des Bundestages

„Mit den heutigen Beschlüssen werden dringend notwendige Voraussetzungen zur Hebung zusätzlicher Ausbaupotenziale und zur Beschleunigung des Offshore-Netzausbaus geschaffen“, sagt BWO-Geschäftsführer Stefan Thimm.

Zukunft Offshore – Handlungsbedarf auf allen Ebenen

Wie geht es weiter mit dem Ausbau der Offshore-Windenergie in Deutschland und Europa? Diese und viele weitere spannende Fragen diskutieren rund 250 Vertreter*innen aus Politik, Wissenschaft und Offshore-Industrie auf der „Zukunft Offshore 2021“. Die vierte Jahreskonferenz des BWO e.V. findet online statt und trägt das Motto „Aufbruch in stürmischen Zeiten“.

BWO begrüßt Überarbeitung der Raumordnung

. Es ist wichtig, dass für den Ausbau der Windenergie auf See deutlich mehr Flächen bereitgestellt werden, als das in dem ersten Entwurf der Fall war. Wir begrüßen es, dass hier in Nord- und Ostsee weitere geeignete Flächen gefunden wurden.

BWO begrüßt geplante EEG-Definition von grünem Wasserstoff

Noch in dieser Legislatur muss die Produktion von grünem Wasserstoff in Deutschland angereizt und für ein Level-Playing-Field gesorgt werden. Unseres Erachtens besteht jedoch kein Grund für eine Beschränkung auf 6.000 Vollbenutzungsstunden, da dies die Wirtschaftlichkeit der Elektrolyseure unnötig einschränkt

Offshore-Windindustrie ist wichtiger Jobmotor & Wirtschaftstreiber

„Die Zahlen belegen, was wir längst wussten: Die Offshore-Windindustrie hat sich zu einem wichtigen Treiber unserer Wirtschaft entwickelt. Sie sorgt nicht nur in den Küstenländern, sondern auch im Süden und Westen Deutschlands für Beschäftigung und Wertschöpfung“, sagt Stefan Thimm, Geschäftsführer des Bundesverbands der Windparkbetreiber Offshore (BWO).

Klarer Kurs für die Zukunft der Maritimen Wirtschaft

Die maritime Wirtschaft ist mit der Offshore-Windenergie, den Werften, den Häfen und vielen weiteren Akteuren ein wichtiger Wirtschaftstreiber für ganz Deutschland. Diese Bedeutung hat der Bundestag heute anerkannt.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Kommentare
Alle Kommentare ansehen