Presseinformationen

Stromkunden weiter entlasten

EEG-Umlage sinkt 2022 auf 3,723 Cent pro Kilowattstunde. „Mit Differenzverträgen für zukünftige Offshore-Windprojekte könnten wir sogar dafür sorgen, dass bei hohen Strompreisen zusätzliche Rückflüsse an das EEG-Konto erfolgen“, sagt BWO-Geschäftsführer Stefan Thimm.

BWO: Ampel für mehr Offshore-Wind

Ergebnis der Sondierungsgespräche klingt vielversprechend: Die Rolle der Offshore-Windenergie wird explizit gewürdigt. Ob die Ankündigung eines neuen Strommarktdesigns für erneuerbare Energien auf die Einführung der längst überfälligen CFDs abzielt, wird sich zeigen.

BWO: Neue Regierung muss Klimaschutz priorisieren

Der gesellschaftliche Wunsch nach einer höheren Priorisierung klimapolitischer Themen ist groß. Bei aller Uneinigkeit geht das doch klar aus den Wahlergebnissen von Sonntag hervor. Um diesem Wunsch gerecht zu werden, braucht es im ersten Schritt schnellstmöglich eine neue Regierung - eine monatelange Hängepartie können wir uns hier schlichtweg nicht leisten.

Dreimal Null – Bundesnetzagentur veröffentlicht Offshore-Ausschreibungsergebnisse 2021

Das Losverfahren ist kein sinnvolles regulatorisches Zuteilungssystem, weil es die wettbewerbliche Vergabe in eine reine Lotterie verwandelt. Leider hat es die Bundesregierung bei der letztjährigen Reform des Ausschreibungsdesigns versäumt, Differenzverträge (eng. Contracts for Difference, CfD) einzuführen. Diese haben sich in anderen Ländern bereits bewährt und würden die mit den 0-Cent-Geboten einhergehende Lotterie von vornerein ausschließen.

Politische Empfehlungen für Windenergie auf See

Offshore-Branche definiert Handlungsfelder für die nächste Legislaturperiode: Erreichen der Offshore-Ausbauziele absichern, Marktdesign weiter entwickeln, Grünen Wasserstoff für Offshore Wind voranbringen, Ko-Nutzungsansatz vertiefen

Startschuss für Wasserstofferzeugung auf See

Wir begrüßen ausdrücklich, dass es jetzt losgeht und aus der Zukunftsvision endlich Wirklichkeit wird. Aktuell wird allerdings de facto nur die Vergabe einer einzelnen Fläche in der Nordsee geregelt. Es müssen also schnell weitere Flächen für die sonstige Energiegewinnung ausgewiesen werden.

Assistenz (m/w/d) für Event-und Büromanagement

Der BWO sucht Verstärkung!

(Senior-)Managerin/Manager (m/w/d) für Politik und Regulatorik

Der BWO sucht Verstärkung!

Maritimer Raumordnungsplan stellt Klimaschutz in den Fokus

Der neue maritime Raumordnungsplan geht aus unserer Sicht in die richtige Richtung. Zielkonflikte zwischen den unterschiedlichen Nutzungsarten wurden angemessen berücksichtigt, ohne dabei die gemeinsamen Klimaschutzziele aus den Augen zu verlieren.

Klima- und Naturschutz gemeinsam denken

Damit die Energiewende erfolgreich gelingen kann, ist es sehr wichtig Klima- und Naturschutz gemeinsam zu denken. Ziel unseres Beitritts zur OCEaN ist es, gemeinsam mit anderen Stakeholdern herauszufinden, wie der Ausbau der Offshore-Windenergie besser mit Naturschutz und gesunden Meeresökosystemen gelingen kann und unsere Erfahrungen mit unseren europäischen Partnern zu teilen.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Kommentare
Alle Kommentare ansehen