BWO: Entwurf des NEP 2035 ist ein guter Anfang

BWO gibt Stellungnahme an Übertragungsnetzbetreiber ab
5. März 2021

„Der Entwurf des Netzentwicklungsplans 2035 spiegelt die zunehmende Bedeutung der Offshore-Windenergie für das Energieversorgungssystem wider. Alle Szenarien zielen auf einen stetigen Ausbau ab – insbesondere für die angeschlagene Wertschöpfungskette ist das ein wichtiges Signal.

Auch die bisher ungenutzten Ostseepotenziale werden adressiert. Einen kurzfristigen Fokus sollte man hier auf das Küstenmeer setzen, langfristig braucht es aber zusätzlich Pilotprojekte und innovative Ansätze zur Ko-Nutzung der verfügbaren Meeresflächen.

Darüber hinaus braucht es einen europäischen Rahmen zur Anbindung von Offshore-Windparks an die Stromnetze mehrerer europäischer Länder. Der dafür erforderliche gesetzliche Rahmen und schlüssige Konzepte für die Produktion und den Abtransport von grünem Wasserstoff aus Offshore-Windenergie fehlen noch. Dieser politische Handlungsbedarf wird ebenfalls zurecht im Netzentwicklungsplan angesprochen.“
(Stefan Thimm, Geschäftsführer des Bundesverbands der Windparkbetreiber Offshore e.V.)

Hintergrund:

Der BWO hat heute eine Stellungnahme zum ersten Entwurf des Netzentwicklungsplans (NEP) 2035 an die Übertragungsnetzbetreiber abgegeben. Die vollständige Stellungnahme finden Sie hier. Bereits im Februar hatte der BWO eine Stellungnahme zum Entwurf des Szenariorahmens zum Netzentwicklungsplan Strom 2021- 2035 abgegeben. Diese finden Sie hier.

Über den Bundesverband der Windparkbetreiber Offshore e.V.

Der Bundesverband der Windparkbetreiber Offshore (BWO e.V.) ist der Bundesverband aller Unternehmen, die in der deutschen Nord- und Ostsee Windparks planen, errichten und betreiben. Damit bündelt der BWO die Kraft und das Know-how für eine erfolgreiche Energiewende in Deutschland und Europa.

Ansprechpartner/in:

Lena Botter

Managerin Kommunikation

Telefon: +49 (30) 28 444 650
Email: l.botter@bwo-offshorewind.de

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Kommentare
Alle Kommentare ansehen