Presse & News

Neues BWO-Mitglied

Parkwind – KNK Wind wird neues BWO-Mitglied

Der belgische Projektentwickler und Windparkbetreiber Parkwind NV – KNK Wind wird neues BWO-Mitglied. Damit sind im BWO alle Windparks vertreten, die bis jetzt in der deutschen Nord- und Ostsee betrieben, gebaut oder bezuschlagt worden sind.

Die Mitgliederversammlung des BWO hat vergangene Woche dem Mitgliedsantrag von Parkwind NV – KNK Wind zugestimmt und damit Parkwind als neues Mitglied in den Verband aufgenommen. „Wir freuen uns, Parkwind NV – KNK Wind als neues Mitglied im BWO begrüßen zu dürfen. Damit vertreten wir im BWO wieder alle bestehenden und geplanten Offshore-Windparks in Deutschland“, so Uwe Knickrehm, Geschäftsführer des BWO.

Parkwind NV ist ein belgisches Unternehmen, das seit 2009 Offshore-Windparks entwickelt, baut und betreibt. Erst im April letzten Jahres hatte Parkwind NV alle Anteile an KNK Wind, einem der Entwickler des Windparks Arcadis Ost, erworben. Arcadis Ost hatte zuvor im April 2018 einen Zuschlag erhalten. Die Inbetriebnahme des Offshore-Windparks Arcadis Ost in der Ostsee ist für das Jahr 2022 mit einer Leistung von 247 MW geplant.

Parkwind betreibt bereits in der belgischen Nordsee die Offshore-Windparks Belwind, Northwind und Nobelwind mit einer Gesamtleistung von 552 MW. Ein vierter belgischer Offshore-Windpark, Northwester 2 (224 MW), soll Anfang 2020 vollständig in Betrieb gehen. International besitzt Parkwind bereits Anteile an den irischen Windparks Oriel und Clogherhead.

Mehr Infos zu Parkwind: www.press.parkwind.eu/

Die Pressemitteilung können Sie hier downloaden.

Ihr Presse-Kontakt

tim-bruns

Letzte Beiträge

Kontakt

Bitte schreiben SIe uns, wir melden uns schnellstmöglich zurück!

Suchbegriff eingeben und Enter drücken, um zu suchen