Falls Sie an dieser Stelle keinen Player sehen sollten, dann können Sie die Folge auch hier anhören.

Mit dem Ausbau der erneuerbaren Energien wächst die Sorge vor steigenden Strompreisen. In den vergangenen Wochen kletterte der Preis auf bis zu 70 Euro pro Megawattstunde und ist damit doppelt so hoch wie im vergangenen Jahr. Vor allem Ökostrom wird im Zuge der Energiewende zum begehrten Gut. Viele fragen sich: Wie refinanzieren große Energiekonzerne die hohen Investitionskosten, die beispielsweise
beim Ausbau von Offshore-Energie entstehen? Wie können Industrie und Politik vermeiden, dass Preise für Industrie und Verbraucher explodieren? Und wie bleiben deutsche Stromanbieter dabei international wettbewerbsfähig?
Diese Podcast-Folge produzierte das ZEIT STUDIO im Auftrag des BWO e.V. und Vattenfall. Für die Podcast-Reihe arbeitet der BWO mit Ørsted – dem nachhaltigsten Unternehmen der Welt und Weltmarktführer im Bereich Offshore-Windenergie – zusammen und wird von den Unternehmen RWE und WindMW unterstützt. Die Folge wurde von der Tempus Corporate GmbH technisch realisiert.

Hier geht es zu Vattenfall: www.vattenfall.de

Mehr über Ørsted erfahren Sie unter: www.orsted.de

Hier gibt es weitere Informationen zum Thema Offshore-Windenergie: https://bwo-offshorewind.de/

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Kommentare
Alle Kommentare ansehen