Presse & News

Bundesverband der Windparkbetreiber Offshore begrüßt sich abzeichnende Anhebung des Ausbaudeckels auf 20 GW

Berlin, 20. September 2019. Zu Meldungen, das Klimakabinett würde eine Erhöhung der Ausbauziele für Offshore-Windenergie auf 20 GW für das Jahr 2030 beschließen, erklärt der Bundesverband der Windparkbetreiber Offshore (BWO): Die geplante Anhebung des Ausbaudeckels um 5 GW in der deutschen Nord- und Ostsee ist ebenso zu begrüßen wie überfällig. Auch wenn 20 GW installierte Offshore- Leistung im Jahr 2030 die Energiewende nicht allein retten können, so stellt die Erhöhung der Ausbauziele dennoch einen wichtigen Schritt zur Erreichung des Ziels von 65% erneuerbaren Energien im gleichen Jahr dar.

Jetzt wird es vor allem darauf ankommen, die Betreiber von Offshore-Windparks, die Übertragungsnetzbetreiber sowie Bundes- und Landesregierungen schnellstmöglich zusammenzubringen, um gemeinsam mit der Umsetzung zu beginnen. „Die Betreiber der Offshore-Windparks und ihr Verband, der BWO, haben eine solche Runde schon seit längerem vorgeschlagen und stehen für eine konstruktive Zusammenarbeit Spucke bei Fuß“, erklärte der Geschäftsführer des BWO, Uwe Knickrehm, heute in Berlin.

Die Pressemitteilung, den Aufruf und eine Zusammenfassung können Sie hier downloaden.

Ihr Presse-Kontakt

bewerbungsbild-e1565961184895-occuf0ar78l8rllxcz3kn96n23ocjejvpmhexj3c7c

Letzte Beiträge

Kontakt

Bitte schreiben SIe uns, wir melden uns schnellstmöglich zurück!

Suchbegriff eingeben und Enter drücken, um zu suchen